Portrait
METTLER PRADER AG, Chur (ab 2016)

Aus METTLER und PRADER wird METTLER PRADER. Damit schaffen wir ein Unternehmen mit noch höherer Leistungsfähigkeit und grösserer Angebotsbreite. Seit dem 1. Januar 2016 werden die Bereiche Hochbau, Tiefbau, Strassen- und Belagsbau sowie Grossprojekte mit vereinten Kräften angeboten. Das Marktgebiet wurde durch eine Zweigniederlassung in St. Gallen erweitert.


METTLER – bis 2015

METTLER – heute Teil von METTLER PRADER – war für über 75 Jahre eine der etabliertesten Bauunternehmungen im Bündner Rheintal. Die Dienstleistungen reichten vom Kundenauftrag bis hin zur Grossüberbauung im Bereich Hochbau.

Dank rund 90 motivierten und gut ausgebildeten Mitarbeitern sowie modernen Geräten und Maschinen, konnte METTLER seine Kunden eine einwandfreie Arbeitsabwicklung bieten. Die Referenzobjekte zeugen von einer hohen Fachkompetenz und vielen zufriedenen Kunden.

Die Mitarbeiter arbeiteten in zwei Abteilungen, 15 in der Kundenabteilung und der Grossteil in der Abteilung Neubau. Gemeinsam ist ihnen, dass sie oft schon viele Jahre für METTLER arbeiteten und jeden Tag das Beste für unsere Kunden gegeben haben. Sie tun das jetzt bei METTLER PRADER.

Chronik

1933

Heinrich Mettler-Danuser selbständiger Baumeister in Felsberg und Chur

1951

Gründung der Einzelfirma Hch. Mettler Bauunternehmung in Chur

1959

Beteiligung der Söhne Erich und Jan Mettler

1969

Angebotserweiterung um die Sparten Tiefbau, Strassenbau und Belagsbau

1973

Erweiterung um die Abteilung Spezialbeläge und betrieb des Steinbruchs Felsberg

1998

Angebotserweiterung um die Sparte Forst- und Landschaftsbau

2000

Firmenübergabe an die dritte Generation und Gründung der Mettler Söhne AG

2005

Integration der Mettler Söhne AG in die ZINDEL GRUPPE


PRADER – bis 2015

PRADER – heute Teil von METTLER PRADER – stand als alteingesessene Bündner Bauunternehmung für moderne, zukunftsgerichtete Bautechnik mit Tradition. Damit konnte man die Wünsche und Ansprüche der Kunden umfassend erfüllen und auf ihre Bedürfnisse eingehen. Service, Ausführungsqualität und Termintreue – klare Stärken des Unternehmens.

Mit Mitarbeitern an den Standorten Chur, Davos, Ilanz und Cunter führte PRADER Bauvorhaben im Kanton Graubünden und den Nachbarkantonen aus.

Das Angebot umfasste die Sparten Hochbau, Tiefbau, Baugrubensicherungen, Rückbau, Tunnelbau, Strassenbau, Kundenarbeiten, Sanierungen, Werterhaltung, Beton bohren und trennen, Untertagebau, Kraftwerkbauten, Beratungen, Grossprojekte. All diese Stärken bringt das Unternehmen heute in METTLER PRADER ein.

Als Unternehmen der ZINDEL GRUPPE, einer Familien-AG, war und ist das Unternehmen heute über METTLER PRADER in einen starken Verbund von einheimischen Unternehmungen eingebunden.

Chronik

1927

Gründung einer Filiale in Chur der Prader & Cie. Zürich durch Florian Prader

1933

Bildung einer selbstständigen Kommanditgesellschaft

1959

Umwandlung der Unternehmung in die PRADER & CO. AG

1963

Ing. Willy Breuer übergibt die Leitung der Unternehmung, welche er seit der Gründung inne hatte, an seinen Sohn dipl. Ing. Jürg Breuer

1968

Gründung der Zweigniederlassung Davos

1983

Gründung der Filiale Salouf

1990

Übergabe der Geschäftsführung von dipl. Ing. Jürg Breuer an Franco Demarmels

1991

Gründung der Filiale Ilanz

1993

Übernahme der PRADER & CO AG. durch die Familie Zindel

1997

Zertifizierung der Unternehmung nach ISO-Norm 9002

2005

Umfirmierung in PRADER AG

2010

Übergabe der Geschäftsführung von Franco Demarmels an Gérald Pernollet

2016

Zusammenführung mit der METTLER zur METTLER PRADER.